Der richtige Notruf

Was ist zu tun, wenn Sie einen Notfall bemerkt haben? Wie kommt Hilfe und vor Allem: Was ist Ihre Pflicht?
Eine Antwort sollen folgende Zeilen geben:

Nachdem Sie einen Notfall bemerkt haben, verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick zur Lage, um einen möglichst korrekten Notruf abzusetzen - aber Vorsicht: Eigenschutz geht vor Fremdschutz!
Dann wählen Sie umgehend die in Deutschland und in den meisten EU-Ländern gültige Notrufnummer: 112. Egal, ob Sie sie vom Handy, aus dem Festnetz oder von der Telefonzelle aus wählen, sie ist immer kostenlos und ohne Vorwahl zu wählen (Ausgenommen sind interne Haus-Telefonanlagen, wie sie z.B. in größeren Firmen vorhanden sind: Dort wählen Sie bitte erst die Durchwahl - meist eine "0").

In der Landeshauptstadt Stuttgart landen die ankommenden Gespräche in der Leitstelle Stuttgart, welche sich auf dem Gelände der Berufsfeuerwache 3 in Bad Cannstatt befindet.
Der Leitstellen-Disponent wird sie darauf hin mit "Der Notruf" oder Ähnlichem begrüßen.
Nun sind Sie an der Reihe, den Notfall zu schildern. Am wichtigsten sind die Antworten auf folgende Fragen:

Nachdem der Notruf abgesetzt wurde, sollten Sie Erste-Hilfe leisten, aber auch hier gilt: Eigenschutz geht vor Fremdschutz! Ist die Unfallstelle noch nicht abgesichert, sollten Sie sie absichern, um Folgeunfälle zu vermeiden. Machen Sie auch die dann eintreffenden Hilfskräfte auf sich aufmerksam, damit sie Sie gleich finden.

Sollte dies zu viel auf einmal sein, merken Sie sich einfach nur folgende zwei Dinge:
112 und die 5 W-Fragen